WACC

World Association of Cat Clubs

Kategorien

Ausstellungsklassen

Jede Katze kann nur in der Klasse konkurrieren, der sie ihrem Status nach zuzurechnen ist. Wird die Katze unter einer falschen Farbe gemeldet, wird sie nach Absprache mit dem Besitzer in ihrer tatsächlichen Farbe gerichtet.

Alle Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht gerichtet.

WACC  erkennt auch eine Zweitbewertung pro Tag an.

Erklärung für nachfolgende Klassen:

Es kann dem besten Tier seiner Rasse (ab 4 Tiere), einschließlich Jungtier und Kastrat, der „Best of Breed“ verliehen werden.

Der Titel „Best of Color“ kann einer Rasse und Farbe ab 3 Tieren, einschließlich Jungtier und Kastrat, verliehen werden. (der Beste seiner Farbe, nicht vom Typ)   

Es kann das beste Tier seiner Rasse, Farbe, Geschlecht und Alter für „Best in Show“ nominiert werden und den Titel erhalten.

So ergeben sich folgende Kategorien:

Langhaar: Perser, Highlander und Exotic Shorthair.

Halblanghaar: alle Halblanghaar

Kurzhaar: alle Kurzhaar

Sphynx : alle Sphynx

In den Kategorien LH, HLH, KH und Sphynx und müssen mindestens 15 Tiere anwesend sein, um eine eigene Best in Show durchführen zu können. Wird die Anzahl von 15 Tieren nicht erreicht, werden die jeweils einzelnen Kategorien zusammengezogen. Das beste Tier der Kategorie erhält den Titel „Best of Best“.

1. Wurfklasse: 10 -16 Wochen. Aus einem Wurf mit mindestens drei Tieren mit oder ohne Muttertier. Höchste Bewertung: „V1“, und „Bester Wurf“.

2. Babyklasse: 10 Wochen – 12 Wochen, Höchste Bewertung „V1“

3. Kittenklasse: 3-6 Monate. Höchste Bewertung: „CACP“. Ein Tier, dem 3x unter 2 verschiedenen Richtern das CACP verliehen wurde, ist berechtigt, den Titel „Kitten-Champion“ zu führen.

Achtung: Die Babyklasse und die Kittenklasse werden getrennt bewertet, aber zusammen in der Kittenklasse nominiert.

4. Jugendklasse: 6-9 Monate. Höchste Bewertung: „CACJ“. Ein Tier, dem 3x unter 2 verschiedenen Richtern das CACJ verliehen wurde, ist berechtigt, den Titel „Jugend-Champion“ zu führen.

Erklärung für nachfolgende Klassen: Es kann dem besten Tier seiner Klasse, Farbe und Geschlecht eine Siegeranwartschaft auf den Titel verliehen werden.

5. Offene/Kastraten Klasse: Höchste Bewertung: „CAC / CAP“ Das Tier muss am Ausstellungstag 9 Monate alt sein. Ein Tier, dem 3x unter 2 verschiedenen Richtern das CAC verliehen wurde, ist berechtigt, den Titel „Champion/Premior“ zu führen. (Certificat d`Aptitude au Championat/Premior)

6. Champion/Premioren Klasse: Höchste Bewertung: „CACIB / CAPIB“. Ein Tier, dem 3x unter 3 verschiedenen Richtern in mindestens 2 verschiedenen Ländern das CACIB/CAPIB verliehen wurde, ist berechtigt den Titel: „International Champion/ Premior“ zu führen. (Certificat d`Aptitude au Championat/Premior International de Beauté). Als Alternative zu dem Auslandspunkt erkennen wir 3 (drei) Inlandspunkte unter 2 (zwei) verschiedenen Richtern an. Zusammen 5 Inlandspunkte.

 

7. Champion/Premior International Klasse: Höchste Bewertung: „CAGCIB / CAGPIB“. Ein Tier, dem 3x unter 3 verschiedenen Richtern in mindestens 2 verschiedenen Ländern das CAGCIB/CAGPIB verliehen wurde, ist berechtigt den Titel: „Grand International Champion / Premior“ zu führen. (Certificat dÁptitude au Grand-Championat/Premior International de Beauté). Als Alternative zu dem Auslandspunkt erkennen wir 3 (drei) Inlandspunkte unter 2 (zwei) verschiedenen Richtern an. Zusammen 5 Inlandspunkte.

 

8. Grand Champion/Premior International Klasse: Höchste Bewertung: „CACE / CAPE“. Ein Tier, dem 3x unter 3 verschiedenen Richtern in 3 verschiedenen Ländern das CACE/CAPE verliehen wurde, ist berechtigt, den Titel „Europa Champion/Premior“ zu führen. (Certificat d’Aptitude au Championat /Premior d`Europe). Als Alternative zu den 2 (zwei) Auslandspunkten, erkennen wir je Auslandspunkte 3 (drei) Inlandspunkte unter jeweils 3 (drei) verschiedenen Richtern an. Zusammen 7 Inlandspunkte.

 

9. Europa Champion/Premior Klasse: Höchste Bewertung: „GCACE / GCAPE“. Ein Tier, dem 3x unter 3 verschiedenen Richtern in 3 verschiedenen Ländern das GCACE/GCAPE verliehen wurde, ist berechtigt, den Titel „Grand Europa Champion/Premior“ zu führen. (Grand Certificat d’Aptitude au Champion/Premior d’Europe). Als Alternative zu den 2 (zwei) Auslandspunkten, erkennen wir je Auslandspunkt 3 (drei) Inlandspunkte unter jeweils 3 (drei) Richtern an. Zusammen 7 Inlandspunkte.

 

10. World Champion/Premior: Es wird ein Inlandspunkt, ein Auslandspunkt und als Alternative zu den Kontinentalpunkt (ein Land außerhalb Europas), erkennen wir 7 (sieben) MCACE bzw. 7 (sieben) MCAPE an. Alternativ können 10 Inlandspunkte mit verschiedenen Internationalen Richtern, für diesen Titel erworben werden. Das Tier ist dann berechtigt den Titel "World Champion/Premior" zu tragen. 

oder

Global World Champion/Premior: Höchste Bewertung MCACE/MCAPE. Ein Tier dem 3x unter 3 verschiedenen Richtern in drei verschiedenen Ländern (ein Land außerhalb Europas) das MCACE/MCAPE verliehen wurde, ist berechtigt, den Titel „Global World Champion/Premior“ zu führen. 

11. Ehrenklasse: Großer Europa Champion/Premior: / World Champion/Premior / Global World Chamion / Premior: Höchste Bewertung: „EP“. (Ehrenpreis). Aus dieser Klasse werden alle Tiere auf der Bühne vorgestellt und erhalten einen Ehrenpreis.

12. Hauskatzen: Alle Tiere, die keinem Rassestandard entsprechen, werden in der Hauskatzen-Klasse eingeordnet. Sie werden nur nach Gesundheit und Pflegezustand bewertet in den Farben: Non agouti (ohne Tabby), Non agouti mit weiß, Agouti (mit Tabby) und Agouti mit weiß.

12.1 Im Alter unter 9 Monaten kann als höchste Bewertung der Titel H1 vergeben werden.

12.2 Die vorgestellten Tiere müssen über 9 Monate als sein. Die höchste Bewertung ist das MH1.

Nach drei MH1 ist die Katze Meister.